Aktuelle Berichte

„Glaubwürdigkeit der Kirche neu wahrnehmen“

Bannerzug
Bannerzug

Gehilfersbergwallfahrt der Kolpingsfamilien im Bezirk Hessisches Kegelspiel unter dem Motto „Trau dich! Tritt auf“

175,- Euro für Frauenprojekt in Uganda


Den Gottesdienst der diesjährigen Bezirkswallfahrt zum Gehilfersberg feierte Monsignore Pfarrer Reinhold Kircher mit zahlreichen Gottesdienstbesuchern. In seiner Predigt ging es ihm um die Nachfolge Jesu.

„Wenn wir in die Geschichte unserer Kirche schauen und auf jene, die zu Nachfolgern des Apostels Petrus berufen wurden und die Last dieses Amtes zu tragen hatten, dann waren dies zuweilen große Heilige – aber auch Menschen mit allen Facetten menschlicher Schwachheit“, so Kircher. Mit Papst Franziskus sei eine neue Seite in der Wahrnehmung dieses Amtes und Dienstes aufgeschlagen worden.

Kircher betonte an dieser Stelle die Zuwendung an die Armen, das Hervorheben der Barmherzigkeit und den Bruch mit manchen Traditionen: „Franziskus bricht mit manchen Traditionen, weil sie sich überlebt haben oder auch dem Zeugnis und der Glaubwürdigkeit der Kirche von heute zuwider sind.“ Oft genug, so Kircher, werde dem Papst dafür auch widersprochen.

Für die musikalische Gestaltung der Wallfahrt war die Trachtenkapelle Großentaft auf dem Anger in Rasdorf angetreten. Am Wegkreuz unterhalb der „Bergkapelle“ machten die Wallfahrer dann Station. Eine Lesung und eine Meditation zum Thema boten jedem die Möglichkeit, „innere Einkehr“ zu halten. Nach dem ‚Aufstieg‘ zogen die Bannerträger und Gottesdienstbesucher zu den Klängen von „Großer Gott, wir loben dich“ in die Wallfahrtskapelle ein.

Für die Hünfelder Wallfahrer begann der Tag deutlich früher. Denn pünktlich um 6 Uhr war Abmarsch am Bonifatiuskloster. Beate Krieger, Petra Vogt und Matthias Flory waren für die spirituelle Gestaltung verantwortlich. Was im Nebel begann, endete in Rasdorf bei blauem Himmel und Sonnenschein. Und das gemeinsame Frühstück in der Gaststätte Stark belohnte für die drei Stunden „Vorabwallfahrt“.

Die Kollekte des gemeinsamen Gottesdienstes erbrachte 175 Euro, die für ein Frauenprojekt in Uganda gespendet werden. Margaret Kawooya, die ihr „Kolpinghotel“ auch schon in Hünfeld vorgestellt hat, beschäftigt 36 Frauen, die damit „in Lohn und Brot stehen und ihre Familien unterstützen“, so Dieter Hohmann für die Kolpingsfamilien des Hessischen Kegelspiels.

Text: Burkhard Melzer, Fotos: Winfried Möller

2017-08-27-bezirkswallfahrt-1-gehilfersberg.JPG
2017-08-27-bezirkswallfahrt-3-gehilfersberg.JPG
2017-08-27-bezirkswallfahrt-4-gehilfersberg.JPG