Aktuelle Berichte

330 Jahre Kolpingtreue

gedenktag-2017-jubilare.JPG
gedenktag-2017-jubilare.JPG

Spende an Kolping-Familienfonds Hünfeld

Burghaun.Für insgesamt 330 Jahre Treue zum Kolpingwerk wurden 7 Mitglieder der Burghauner Kolpingsfamilie geehrt. Ferner wurde anläßlich des Kolping-Gedenktages dem Familienfonds der Kolpingsfamiie Hünfeld ein Scheck über 385 Euro übergeben.


In diesem Jahre feierte die Kolpingsfamilie Burghaun ihren 124. Kolping-Gedenktag und zugleich den Geburtstag Adolph Kolpings (am 8. Dezember) mit einem feierlichen Gottesdienst den Bezirkspräses Thomas Kranz, Buttlar, und Ortspräses Pfr. Franz Hilfenhaus zelebrierten. In seiner Begrüßung bat Vorsitzender Günter Pilz um das Gebet für alle verstorbenen Mitglieder und Führungskräfte und für die Zukunft der Kolpingsfamilie Burghaun. Für die Zukunft der Kolpingsfamilie ist jedes Mitglied mitverantwortlich, so Günter Pilz. Präses Pfarrer Hilfenhaus betonte in seiner Predigt, dankbar zu sein, daß Adolph Kolping aus echt christlichem Bewußtsein so vielen Menschen aus eigener Verlassenheit und Erniedrigung wieder aufgerichtet hat und ermutigt hat. Kolping habe den absoluten Zusammenhang zwischen der Menschwerdung Gottes an Weihnachten und zwischen dem Grundbestand der Würde im Innernen eines jeden Menschen gespürt und darauf reagiert. Ohne diese Grundhaltung wäre es nicht zur weltweiten Ausbreitung des Kolpingwerkes gekommen, versicherte Präses Hilfenhaus.

In der anschließenden Feierstunde wurden folgende Mitgieder mit einem Präsent und Urkunde für ihre langjährige Mitgliedschaft geehrt: Walter Gömpel, 65 Jahre, jeweils 60 Jahre Adolf Bernhard und Helmut Wiegand, für 40 Jahre Hermann Bug, Werner Petrasch und Karlfried Burkardt (alle Burghaun) Für 25 Jahre Susanne Erb, Pfaffenrod. Als allerjüngstes Mitglied wurde Carlotta Erb, Pfaffenrod, aufgenommen. In seiner Laudatio zur Jubilarenehrung hob Bezirkspräses Thomas Kranz die Bedeutung der Treue und das christliche Handeln als Mitglied in den Mittelpunkt. Wer Mitglied im Kolpingwerk sein möchte, muß auch ein aufrichtiges Bekenntnis zu Jesus Christus bezeugen, was Adolph Kolping stets bewiesen habe.
Zur Unterstützung des Familienfonds der Kolpingsfamilie Hünfeld wurde ein Scheck mit 385 Euro aus dem Erlös der Herbstkleidersammlung überreicht.
Wolfgang Krieger, Hünfeld, informierte die Anwesenden über die segensreichen Hilfen für bedüftige Kinder und Famiien. Besipielhaft erhielt die Kolpingsfamilie Burghaun von einigen Jahren auf Treu und Glauben eine finanzielle Hilfe für eine syrische Familie. Die Kolpingsfamilie Burghaun zählt 80 Mitglieder und feiert im kommenden Jahr vom 29.4. bis 06.05. 2018 das 125-jährige Bestehen als einer der ältesten Vereine in Burghaun.

Hiweise zu den Fotos: 1. Foto Jubilarenehrung: von links Präses Hilfenhaus, Werner Petrasch, Karlfried Burgkardt, Hermann Bug, Bezirkspräses Kranz, Helmut Wiegand, Walter Gömpel, Vorsitzender Günter Pilz.
2. Foto: Bezirkspräses Thomas Kranz
3. Foto: Scheckübergabe von li : Günter Pilz, Kristin Weber-Gute und Wolfgang Krieger (beide KF Hünfeld)

gedentag-2017-bezirkspraeses-kranz.JPG
gedenktag-2017-familienfonds.JPG
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen