Aktuelle Berichte

Franziskaner der Erneuerung

2017-11-19-franziskaner-der-erneuerung
2017-11-19-franziskaner-der-erneuerung

Neuer Orden

Das Kolpingsmitglied Susanne Hesse stellte bei einer Veranstaltung der Kolpingsfamilie Hessisch Lichtenau einen neuen Orden vor.


Acht Kapuziner gründeten 1987 einen neuen Orden in der Erzdiözese New York. Sie nennen sich „Franziskaner der Erneuerung“ und wollen sich ganz den Armen und der Evangelisierung widmen. Damit sich jeder ein Bild von der Arbeit und dem Wirken des Ordens machen konnte, wurde der Film „OUTCASTS“ (Ausgestoßene) vorgeführt. Darin wird gezeigt, wie sich die Ordensleute international um die Menschen kümmern, die keiner mehr will. Die „Franziskaner der Erneuerung“ setzen sich dafür ein, dass jeder Mensch zählt und Würde hat. Ihre Arbeit findet selbst dort statt, wo Mord, Totschlag und Finsternis auf der Tagesordnung stehen. Mit eindrucksvollen, teils schockierenden Bildern zeigt der Film, wie sich die Patres um Drogensüchtige, AIDS–Kranke, Langzeitarbeitslose und Gefangene kümmern. Sei es in der Bronx oder Harlem in New York, Friars in Bredford, England oder in einem Gefängnis in Nicaragua.

Manche dieser Menschen erfahren durch die franziskanischen Brüder eine Kehrtwende in ihrem Leben. Nicht, weil sie von Anfang an gläubig waren. Durch die Patres wurde ihnen Licht in ihre Dunkelheit gebracht und sie wurden an ihre Würde erinnert. Auch wurde ihnen bewusst, dass sie von Gott geliebt werden, wer auch immer sie sind und was auch immer sie tun. Alle, die diesen Film gesehen haben, waren tief beeindruckt.

Vorstandsmitglied Manfred Kaib bedankte sich bei Susanne Hessefür ihre Informationen und bei Andreas Cwalla für die Vorführung des Films.