Katholische Verbände rufen auf zu Besonnenheit und Solidarität

Die Einschränkungen infolge der gegenwärtigen Corona-Krise betreffen viele praktizierende Christinnen und Christen nicht nur bezüglich des Besuchs der Gottesdienste oder der pfarrlichen Termine.

 Auch die katholischen Verbände mit mehr als 30.000 Mitgliedern im Bistum Fulda (KAB, Kolping, kfd, BDKJ, KDFB, Malteser und andere) sind stark in ihren Aktivitäten, Veranstaltungen und ihrer Arbeitsweise eingeschränkt. Verbände zeichnen sich gerade durch die Arbeit an der Basis, durch gemeinsames Handeln in Gruppen, durch Aktivitäten in der Pfarrgemeinde und soziales Engagement aus. In den Pfarrgemeinden, aber auch an vielen anderen Orten, wie zum Beispiel am Arbeitsplatz, bieten die Verbände pastorale Orte, an denen der christliche Glaube in den Alltag übersetzt wird.
Alle geplanten Zusammenkünfte, Gottesdienste, Mitgliederversammlungen, Vorträge, Vorstandstreffen, Besuche, Ausflüge, Kleidersammlungen, Ostermärsche etc. sind bis auf Weiteres ausgesetzt. Der Vorstand der AG Verbände appelliert an alle Mitglieder, die Sicherheitsvorkehrungen zur Infektionsprävention einzuhalten und die sozialen Kontakte so weit wie möglich einzuschränken. Es sei wichtig, Ruhe zu bewahren, Geduld aufzubringen, besonnen zu handeln, auf Gottes Hilfe zu vertrauen und gerade auch im Sinne der Verbandsideen Solidarität zu zeigen, betonen Steffen Kempa (Kolping), Egon Schütz (KAB), Michael Schmitt (KAB), Stefanie Wahl (Pax Christi) und Bettina Faber-Ruffing (kfd) aus dem Vorstand. Das könne sich zeigen in vermehrten Telefonaten, Kontakten über die digitalen Kanäle, über eine Unterstützung beim Einkauf oder auch nur ein Zuwinken am Fenster.
Die Verbände stehen in engem Kontakt zur Bistumsleitung. Gebete und Impulse zur Unterstützung der spirituellen Praxis finden sich auf den Internetseiten des Bistums und der Verbände bzw. bei verschiedenen Social-Media-Kanälen. Die Geschäftsstellen der Verbände stehen per Telefon bzw. E-Mail, nicht jedoch persönlich, auch weiterhin für Fragen zur Verfügung und bieten Hilfe an.

Über Kolping

Das Kolpingwerk ist ein Verband ehrenamtlicher Christen und engagiert sich in einer Solidargemeinschaft um Menschen Orientierung und Lebenshilfe zu geben.

In der Diözese Fulda gibt es rund 4.500 Mitglieder in über 60 Kolpingsfamilien.

Search

Nutzeranmeldung

Nutzeroptionen