Jahreshauptversammlung bei KF Aufenau mit neuem Vorstandsteam, Verabschiedungen und Ehrungen

1.000,00 € Spende für Flutopfer im Kolping Diözesanverband Trier.

Nach dem coronabedingten Stopp der Aktivitäten konnte die Kolpingsfamilie Aufenau nun ein Jahr später ihre Jahreshauptversammlung nachholen.

Groß war die Freude, dass man sich nun im Oktober 2021 endlich wieder im Alten Pfarrhaus der Gemeinde treffen konnte. Der Vorstand hatte zur fälligen Jahreshauptversammlung eingeladen.
Die 21 anwesenden Mitglieder und Gäste gedachten zu Beginn der beiden Ende 2020 verstorbenen Mitglieder Pfarrer i.R. Franz Koska sowie Norbert Herkt mit einer Schweigeminute.
Der ehemalige Vorsitzende Robert Kraus übernahm den Bericht über das Veranstaltungsjahr 2019. Dieses Vereinsjahr umfasste über 20 Veranstaltungen, u.a. Ostereieraktion mit Palmstraußverkauf,
Altkleidersammlungen, Wallfahrten, Gebetstreffen am Bildstock zusammen mit Flüchtlingen, offene Singen, Bewirtung am Radlersonntag und eine große, vielbeachtete Hobbykunst-Ausstellung mit einem Herbstcafé. Auch nahmen Aufenauer Kolpinger regelmäßig an Veranstaltungen des Kolpingbezirks Main - Kinzig teil. Robert Kraus berichtete auch über die ehrenamtliche Flüchtlingsarbeit der Aufenauer und Neudorfer Kolpinger. Im Jahr 2019 betreuten die Kolpinger zusammen mit befreundeten Ehrenamtlern insgesamt 46 Personen, darunter 15 Kinder im Alter von 1 bis 9 Jahren, die aus Eritrea, Äthiopien und Somalia nach Aufenau, Wächtersbach oder Bad Orb kamen. Aufgrund einer großzügigen Spende des Lions-Clubs konnten die Kinder der Flüchtlinge auch 2019 finanziell unterstützt werden.
Die Mitglieder entlasteten nach dem Bericht des Kassierers Thomas Statzner und der beiden Kassenprüfer einstimmig den gesamten Vorstand für die coronabedingt verlängerte Amtszeit. Vereinsmitglied Arno Weber übernahm als Wahlleiter die anstehenden Neuwahlen des Vorstands. Nach eingehender Diskussion beschlossen die anwesenden Mitglieder eine Satzungsänderung, nach der der Verein ab sofort von einem Vorstandsteam geleitet wird. Die Versammlung wählte mit absoluter Mehrheit als neues Vorstandsteam Anita Burggraf, Jürgen Hess und Volker Nix.
Als neuer Kassierer wurde Volker Knobloch und als Schriftführerin Larissa Hess gewählt.
Unter Punkt "Verschiedenes" gab es den einstimmigen Beschluss der Kolpingsfamilie Aufenau, mit einer größeren Spende Kolpingsfamilien aus dem von der Überflutung verwüsteten Gebiet im Westen der Bundesrepublik zu helfen. Vor kurzem konnten nun 1.000,00 € an den Kolping Diözesanverband Trier überwiesen werden. Aus der Spende sollen Kolpingsfamilien in Ahrweiler, Altahr, Sinzig und Bad Neuenahr unterstützt werden. So sind konkrete Hilfen vor Ort möglich.
Teammitglied Jürgen Hess und Wahlleiter Arno Weber durften zudem Willi Rieger und Thomas Statzner für 25-jährige Mitgliedschaft in der Kolpingsfamilie Aufenau ehren und je eine Urkunde und einen Gutschein für zwei kostenlose Übernachtungen in einer der Kolping – Ferienstätten überreichen. Robert Kraus und Thomas Statzner erhielten sodann nach ihrem Ausscheiden aus dem Vorstand für 25-jährige Mitgliedschaft im Vorstand je einen Blumenstrauß überreicht. Robert Kraus, der seit 1996 als 1. Vorsitzender die Kolpingsfamilie Aufenau leitete, konnte aus den Händen von Arno Weber noch für sein großes Engagement eine Ehrenurkunde mit Ehrenzeichen des Kolping Diözesanverbandes Fulda entgegennehmen.
Ein gemeinsames Abendessen schloss sich der Versammlung an.
Bild Verabschiedung und Ehrungen: v.l.n.r.: Thomas Statzner, Martina Hess, Arno Weber, Willi Rieger, Robert Kraus
Bild Neuer Vorstand: v.l.n.r: Volker Knobloch, Anita Burggraf, Volker Nix und Jürgen Hess

 

Tags:

Über Kolping

Das Kolpingwerk ist ein Verband ehrenamtlicher Christen und engagiert sich in einer Solidargemeinschaft um Menschen Orientierung und Lebenshilfe zu geben.

In der Diözese Fulda gibt es rund 4.500 Mitglieder in über 60 Kolpingsfamilien.

Search

Nutzeranmeldung

Nutzeroptionen