Aktuelle Berichte

Kolpingsfamilie Großentaft feiert 122. Stiftungsfest in Verbindung mit Generalversammlung

Vorstand 2018
Vorstand 2018

Familiengottesdienst, Vorstandswahlen, Neuaufnahmen und Ehrungen

„Die Zeit der Einzelkämpfer ist vorbei, Teamlösungen machen uns zukunftsfähig!“


Zu Beginn traf man sich zu einem Familiengottesdienst in der Pfarrkirche St. Joseph zum Fest des Hl. Sebastian. Thema war das Evangelium „Sturm auf dem See“, welches durch Kinder szenisch dargestellt wurde. Was sind Stürme in unserem Leben und wo gibt es eine rettende Hand, die uns hilft? Wo sind wir mutig wie Sebastian, Adolph Kolping und Petrus? Das waren die zentralen Inhalte des Gottesdienstes, der vom Chor Maranatha mitgestaltet wurde.

Nach der Totenehrung am Ehrenmal trafen sich 52 Teilnehmer im Kolpinghaus zur Generalversammlung. Launig, unterhaltsam und dennoch zielführend war sie, die Generalversammlung . Und dabei galt es doch auch Regularien abzuarbeiten, ohne die eine solche Sitzung nicht auskommt.

Das Jahresprotokoll mit Bildern des Jahres 2017 von Christina und Daniel Nophut ließ die vielfältigen Ereignisse des vergangenen Jahres Revue passieren. Die Kassenprüfer attestierten Kassierer Frank Gerhard eine einwandfreie, ordentliche und übersichtliche Buchführung und stellten den Antrag auf Entlastung des Vorstands.

Bei den Vorstandswahlen wurden folgende Personen in den Vorstand der Kolpingsfamilie gewählt:

Neuwahlen Vorstand 2018

Dreier-Leitungsteam

Martin Nophut Vorsitzender Geschäftsführer

Hermia Weißmüller Vorsitzende Inhaltliche Arbeit

Claudia Gerhard Vorsitzende Besondere Aufgaben

Präses Pfr. Reiner Modenbach, Rasdorf

Kassierer Frank Gerhard

Schriftführerin Christina Nophut

Besondere Aufgaben Familienarbeit Daniela Vögler

Besondere Aufgaben Melanie Möller

Kultur und Freizeit Volker Krieg

Beauftragte Seniorenarbeit Elfriede Henkel

Besondere Aufgaben Mitgliederbetreuung Gaby Sauerbier

Besondere Aufgaben Kolpinghaus Bernhard Weißmüller

Jugendvertreter Lukas Krieg und Michel Sudbrock

Geschäftsführer Martin Nophut zeigte sich erfreut über die vielen ehrenamtlich Engagierten in der Kolpingfamilie. „Die Zeit der Einzelkämpfer ist vorbei, Teamlösungen machen uns zukunftsfähig!“ sagte er.

Verabschiedet aus dem Vorstand mit einem Präsent wurden Karl-Ernst Jost und Wolfgang Vögler. Karl-Ernst Jost als Großentäfter Kolping-Urgestein hat mit 60 Jahren Kolping- und Vorstandszugehörigkeit eine Ära geprägt und maßgeblich an der Entwicklung der Kolpingsfamilie und Umbau sowie Betreuung des Kolpinghauses mitgewirkt. Mit stehenden Ovationen wurde er daher verabschiedet. Wolfgang Vögler war zuletzt Mitglied des Dreier-Leitungs-Teams und jahrzehntelang in verantwortlicher Vorstandsposition tätig. Die beiden Jugendvertreterinnen Pauline Brähler und Jennifer Pröhl wurden mit einem Blumenpräsent verabschiedet.

Erfreulicherweise konnten Martin Kochanski und Lucas Merz neu in die Kolpingsfamilie aufgenommen werden.

Für langjährige Mitgliedschaft konnten folgende Ehrungen vorgenommen werden:

25 Jahre Carolin Nattmann, Katrin Witzel, Melanie Möller, Daniela Vögler

50 Jahre Karl-August Vögler, Berthold Schwab, Willy Kohlmann, Michael Sauerbier, Erhard Jost

60 Jahre Karl-Ernst Jost

gottesdienst.JPG
ehrungen.JPG
verabschiedung-karl-ernst.JPG
p1110186.JPG
dreier-leitungs-team.JPG