• Fulda | Hohe Rhön
  • KF Petersberg

Kolpingsfamilie Petersberg

130
Evelyn Heck
Petersberg
+49 (162) 8162 199

Kolpingfamilie Petersberg
c/o Evelyn Heck
Im Dillenroth 21
36100 Petersberg

1920

Termine

DatumTermin | VeranstaltungOrt
03. Februar 2018Pfarrfastnacht
11. Februar 2018Pfarrfastnacht
15. Februar 2018Spielnachmittagim Kolpingraum
01. März 2018Vortragsabend mit Kaplan Togar Pasaribuim Kolpingraum
02. März 2018KreuzweggebetBeginn in der Heckenstraße
08. März 2018Jahreshauptversammlungim Kolpingraum
10. März 2018Filmabend der Ü40-Gruppeim Kolpingraum
22. März 2018Palmstrauß bindenim Kolpingraum
28. März 2018Gemeinsamer Kreuzweg mit Prälat Roland Knottam Frauenberg
01. April 2018Osterfrühstückim Kolpingraum
12. April 2018Besichtigung der Fa. Juchheim - Börner
30. April 2018Wanderung in den MAi
01. Mai 2018Maiwanderung der Ü40-Gruppe
Kolpingsfamilie Petersberg

Artikel aus der Kolpingsfamilie Petersberg

renovierung-mariengrotte-3.JPG

Renovierung der Mariengrotte

Das Tor an der Mariengrotte war in die „Jahre gekommen“ und stark verwittert.Dieser Zustand fiel im letzten Jahr Emil Dehler und einigen Kolpingmitgliedern unangenehm auf. Es war ihnen ein gemeinsames Anliegen, das Tor zur Mariengrotte wieder in neuem Glanz erscheinen zu lassen. So wandte man sich an Pfarrer Jan Kremer, der diesen Plan begrüßte und damit einverstanden war.

Ostereieraktion seit Jahren fester Bestandteil

Wie jedes Jahr trifft sich am Donnerstag vor Palmsonntag eine große Anzahl von fleißigen Kolpingmitgliedern im Petersberger Kolpingraum, um die große Zahl von Palmsträußchen in einem ausgefeilten und seit Jahren erprobten Arbeitsprozess zu binden und für den Verkauf vorzubereiten. Dieser Abend ist für die Kolpingsfamilie Petersberg seit Jahren ein wichtiges Gemeinschaftserlebnis. Man will ja niemandem ein minderwertiges Sträußchen anbieten.

Umfangreiche Tagesordnung

Als Mitglied des Leitungsteams begrüßte Martin Axt die Mitglieder mit Pfarrer Jan Kremer und 2 neuen Mitgliedern im voll besetzten Kolpingraum zur Jahreshauptversammlung mit umfangreicher Tagesordnung. Im Grußwort bedankte sich Pfr. Jan Kremer für die Unterstützung der Kolpingsfamilie „Gut, dass es die Kolpingsfamilie gibt“.