Aktuelle Berichte

Es tut sich was in Schröck

Gemeinsamer Herbstbruch mit jung und alt
Gemeinsamer Herbstbruch mit jung und alt

Gemeinsamer Herbstbruch mit Jung und Alt

Wie soll es weitergehen? Dieser Frage stellten sich einige Mitglieder der Kolpingfamilie Schröck mit Hilfe von Daniela Vögler vom Projekt BuB (Beratung und Begleitung) des Diözesanverbandes Fulda seit Mitte diesen Jahres. Wie in so vielen Vereinen bleibt der Nachwuchs seit mehreren Jahren aus und auch die Mitglieder, die sich aktiv am Vereinsleben beteiligen, werden immer weniger.


Schnell wurde in der ersten Sitzung klar, dass alle für ein Fortbestehen der Kolpingsfamilie einstehen. Um das Vereinsleben wieder aktiver zu gestalten, wurden verschiedene Möglichkeiten diskutiert. Die Entscheidung fiel auf einen Herbstbrunch für Jung und Alt, zu dem sowohl die Mitglieder als auch die Dorfgemeinschaft eingeladen werden sollte. Mit Hilfe von Plakaten und Flyern, die von Melanie Möller vom Diözesanbüro professionell erstellt wurden, erfolgte die aktive Ansprache im Dorf. Und dies war ein voller Erfolg. Innerhalb kurzer Zeit gingen zahlreiche Anmeldungen ein. Aufgrund der eingeschränkten Räumlichkeiten, musste die Teilnehmerzahl auf 100 begrenzt werden, sodass leider nicht alle teilnehmen konnten.

Die Veranstaltung begann um 9 Uhr mit der monatlichen Gemeinschaftsmesse für die Kolpingsfamilie in der Pfarrkirche. Anschließend war zum Herbstbrunch eingeladen. Es war schön zu sehen, dass mit diesem Angebot wirklich alle Altersklassen angesprochen wurden. Kinder, Jugendliche und Erwachsene allen Alters waren gekommen, Mitglieder und Nichtmitglieder. Das reichhaltige Buffet wurde erstürmt und ein paar schöne Stunden in geselliger Runde verbracht.

Nebenbei wurde mit ausgelegtem Infomaterial über Angebote und Aktivitäten der Kolpingsfamilien, insbesondere in der Diözese Fulda, informiert. Die von der Kolpingfamilie Schröck unterstützten Projekte in Tansania und Burundi wurden in Bildern auf einem Plakat dargestellt. Zu deren Unterstützung konnten die Teilnehmer in einem bereitgestellten Sparschwein eine Spende hinterlassen.

Das 4-köpfige Team, welches die Planung und Durchführung übernommen hatte, wurde mit einem erfolgreichen Tag belohnt und von weiteren Mitgliedern tatkräftig unterstützt. Für die Projekte in Tansania und Burundi wurden mehr als 900€ an Spenden eingenommen.

Wir danken Daniela Vögler und Melanie Möller für ihre Anregungen und Unterstützung. Der Start für die Belebung der Kolpingsfamilie Schröck ist geglückt und das Interesse der Mitglieder hoffentlich wieder geweckt. Weitere Aktionen sind für 2018 angedacht und es wird bestimmt auch wieder einen Brunch geben.

Gemeinsamer Herbstbruch mit jung und alt
Gemeinsamer Herbstbruch mit jung und alt
Gemeinsamer Herbstbruch mit jung und alt
Gemeinsamer Herbstbruch mit jung und alt
Gemeinsamer Herbstbruch mit jung und alt
Gemeinsamer Herbstbruch mit jung und alt
Gemeinsamer Herbstbruch mit jung und alt
Gemeinsamer Herbstbruch mit jung und alt
Gemeinsamer Herbstbruch mit jung und alt
herbstbrunchplakat