Briefmarkenaktion der KF Burghaun erfolgreich angelaufen - Der Aktionstipp auch für Eure Kolpingsfamilie

Corona-Ruhezeit für gute Zwecke nutzen.Warum nicht die Coronazeit für mildtätige Zwecke verwenden, so der Kolping-Vorstand Burghaun. Beispielsweise durch die Unterstützung der Briefmarkenaktion des internationalen Kolpingwerks.

Wie die Kolpingsfamilie Burghaun mitteilt, ist die Briefmarkenaktion zu Gunsten eines Ausbildungsprojekts in Uganda erfolgreich angelaufen und läuft sehr gut. Diese Aktion ist für jede Kolpingsfamilie sehr einfach durchzuführen, die Übergabe erfolgt ohne persönlichen Kontakt und die gesammelten Marken können dann zu Kolping International nach Köln geschickt werden.

https://www.kolping.net/mitmachen/briefmarken-sammeln/

 Im Jahre 2019 wurden durch die Briefmarkenaktion 15.423,69 Euro erlöst. Eine schöne Summe, mit der wieder jungen Menschen zu einer Berufsausbildung verholfen werden kann. Diesmal für junge Menschen in Uganda. Damit soll Jugendlichen aus ärmsten Verhältnissen eine Ausbildung ermöglicht werden. Mit dem Abschluss finden dann die meisten eine gute Arbeit, mit der sie ihre eigene Existenz sichern und auch noch ihre Eltern und Geschwister unterstützen können. Das Kolpingwerk Uganda ist ein anerkannter Ausbildungsträger.

Nehmen Sie sich also etwas Zeit und stöbern Sie im Haus nach alten Briefmarken bzw. Briefmarkenalben. Wenn Sie dann fündig geworden sind, dann rufen Sie mich unter 06652-2271 oder 015150997276 an und wir vereinbaren dann eine coronagerechte Übergabe.
Die Kolpingsfamilie Burghaun und die jungen Menschen in Uganda freuen sich über jede gesammelte Briefmarke.

Mit einem aufrichtigen Danke.
Günter Pilz, Vorsitzender

 

Tags:

Über Kolping

Das Kolpingwerk ist ein Verband ehrenamtlicher Christen und engagiert sich in einer Solidargemeinschaft um Menschen Orientierung und Lebenshilfe zu geben.

In der Diözese Fulda gibt es rund 4.500 Mitglieder in über 60 Kolpingsfamilien.

Search

Nutzeranmeldung

Nutzeroptionen